Allgemein

Eigene Vereinsfahne

Schon länger gab es im Verein den Wunsch nach einer eigenen Fahne, die jetzt realisiert werden konnte.

Da es keine historischen Vorbilder gab, galt es zu überlegen wie die Fahne zu gestalten sei und wie die Beschaffenheit sein sollte. Die Entscheidung, für das Fahnenmotiv den Aalschokker „Katharine“ zu verwenden, lag letztlich auf der Hand, da der historische Schiffskutter ja schließlich auch der Namensgeber für den Verein ist. Mit Hilfe der örtlichen Werbeagentur Bafix wurden einige Entwürfe gestaltet und Muster kreiert. Dann war sie endlich entworfen, die eigene Vereinsfahne.

Erstes Fahnen hissen unter Beteiligung der Böllerbuben

Eigens wurde in den Rheinanlagen vor dem Aalschokker ein Fahnenmast aufgestellt. Mit großem Radau, durch die „Böllerbuben“ veranstaltet, wurde darauf aufmerksam gemacht, dass die neue Vereinsfahne des Kulturvereins erstmalig präsentiert wurde.  

Fahne wird zum Kauf angeboten

Die neue Fahne circa 240 x 110 cm, kann von Interessierten zum Preis von 55,00 Euro über den Kulturverein erworben werden.  

Schreibe eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme von Anders Norén