Allgemein

Dicktberghäus`chen erstrahlt auch in Zukunft festlich zur Weihnachtszeit.

Man kann nicht sagen, dass das rote Häuschen auf dem Dicktberg ein Wahrzeichen von Brohl wäre, das wäre übertrieben. Aber es ist schon eine Landmarke und hebt sich deutlich sichtbar von dem steilen Grad des Dickt zum Himmel hin ab.

Besonders schön erstrahlt es jetzt in der Weihnachtszeit. Seit es von den Wanderfreunden Brohl erstmalig im Jahre 2007 restauriert und mit einer Beleuchtung ausgestattet wurde erfreut es die Bürger und Besucher von Brohl.

Gerade durften wir es auf dem schönen Brohler Weihnachtsmarkt wieder erleben. Von Burggut Brohleck aus betrachtet bietet es einen besonderen Reiz und einen Blickfang, der uns noch bis „Drei Könige“ erhalten bleiben wird.       

Bürger und Kulturverein freuen sich sehr, dass auch für die nächsten Jahre die Beleuchtung gesichert ist. Die Arbeiten sind ab diesem Jahr auf neue und jüngere Hände, rund um Mark Hartmann, Martin Lerchl und Freunde, übergegangen. Überhaupt hat die Familie Hartmann auch in der Vergangenheit die Beleuchtung erst möglich gemacht, da sie von Beginn an als Stromlieferant fungiert.  

Der Kulturverein bedankt sich herzlich bei den bisherigen, sowie bei den neuen Akteuren für ihr Engagement und sagt auch weiterhin ihre Förderung für diese Dorfverschönerung zu.  

Der Vorstand des Brohler Kulturverein „Aalschokker Katharina“ wünscht allen Mitgliedern und Freunden des Vereins ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest.

Wir bedanken uns bei allen, die den Verein in jeglicher Form unterstützt haben und wünschen „Frohe Weihnachten“ und für das kommende neue Jahr alles Gute.

Foto: G. Rothbrust

Schreibe eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme von Anders Norén